Eine freie Schule - was ist das eigentlich??

Eine freie Schule, wie wir sie uns wünschen und für die Region um Trier planen, ist ein Ort freier, selbstmotivierter Bildung. Dies entspricht auch dem Selbstverständnis der Schulen innerhalb des BFAS – Bundesverband Freier Alternativschulen.

Wir wollen einen inklusiven Lernort schaffen, in dem gegenseitiger Respekt, Freundlichkeit und Demokratie gelebt und gelernt werden. Die Konzeption der Schule soll sich mit der Schulgemeinschaft weiterentwickeln. Wir wünschen uns angst- und bewertungsfreies, altersübergreifendes Lernen, mit Fokus auf der individuellen Persönlichkeit jedes einzelnen Mitglieds der Schulgemeinschaft.
In einem geborgenen Rahmen soll Bildung ganzheitlich und aktiv geschehen, Eigeninitiative der Kinder und Lernangebote durch die Erwachsenen sollen sich ergänzen.
Dabei wollen wir uns nicht auf ein einzelnes pädagogisches Konzept stützen, sondern werden von verschiedenen Persönlichkeiten der Erziehungs- und Bildungswissenschaften inspiriert, wie bspw. Marshall Rosenberg, Maria Montessori, Jesper Juul, um nur einige zu nennen.

Eine genaue Ausarbeitung unseres Schulkonzeptes wird sich in den nächsten Wochen und Monaten erschließen – jede/r ist eingeladen, mitzudenken, Wünsche zu äußern, Erfahrungen einfließen zu lassen.